Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/televisionaer

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Das prangere ich an!

Das ist nicht gut. Ich bin mal wieder krank. Bronchitis ohne Stimme, völlig ungeeignet für den Unterricht. Trotzdem sitzt ich krank in der Schule, um meinen Unterricht bis Freitag vorzubereiten. Zeugt von Engagement, ist aber mienr Verpflichtigung, möglichst schnell wieder gesund zu werden, abträglich. Die Kopfschmerzen werden davon auch nicht besser. Ob man das noch verändern kann? Besser wäre das wohl, das läuft glaube ich, auch nur an unserer Schule so.
18.4.07 10:59


Werbung


erste Woche

Hui, bin ich platt! Leicht angeschlagen habe ich mich durch die erste Woche geschlagen. Heute um 11.45 Uhr Schluss, um 14.30 Uhr zu Hause, weil ich mit Hausmeister, Schulleiter und freiwilligen Kindern (gibts bei uns in der Grundschule noch!) das zerbrochene Fußballtor ersetzt habe. Geld vom Schulträger für Handwerker war schon alle, die haben auch viel bei uns gemacht in diesem Jahr, na so gings eben auf unsere Kappe. Golf AG lief heute das erste Mal, alles kam gerade noch rechtzeitig an. PCs wieder aufgebaut, in den Räumen, wo die Maler waren. Langeweile kommt nicht auf. Wir haben gerade eine Abordnung bei uns, Sportfachkraft. Sie bekam meine dritte Klasse im Sport. Da wäre ja gar nix angebahnt, mit Sprungtechniken (Bock z.B.), meinte sie. Solche Äußerungen beschäftigen einen schon. Naja, jeder schult mit seinen Schwerpunkten und Überzeugungen. Spannend! Dem Plan zumindest entspricht mein Unterricht, ich finde gut, dass die Kinder andere Stile und Personen kennenlernen. Und trotzdem: Bocksprung habe ich schon gemacht, bä! Wenn auch mit Respekt, da ich das Aufstützen nicht mehr jedem zutrauen kann. In der Klasse brach sich jemand kompliziert den Arm beim Radschlag, weil er zunächst absprang und dann sein ganzes Gewicht auf dem linken Arm ruhte, der dem nicht standhielt, und das trotz methodischer Reihe auf das Rad hin.
13.4.07 17:33


Ferienende!

So, Ferien waren. Ich hab viel gemacht, für die Schule auch ein paar Stunden Hefte korrigiert und geplant und bei Baumärkten Material für den Schulhof gekauft (Holz bestellt, dann wars nicht da zum versprochenen Termin, so musste ich ein drittes Mal hin..., Klassenraum wieder hergerichtet. Alles in allem gut, Ferien zu haben.
13.4.07 17:20


Erfolg!

Vier Szenen aus der Woche gehen mir nach:

Auseinandersetzung mit einer Taxifahrerin, die unbedingt im absoluten Halteverbot stehen muss, um ein Kind abzuholen und die Sicherheit der anderen 149 in den Wind schießt. So was uneinsichtiges!

Rückmeldung eines Kindes: "Gestern der Sportunterricht (Sprung von der Kastentreppe) hat richtig Spaß gemacht!"  Ach, wenn es solche Rückmeldungen doch öfter gäbe... Nett!

In meiner Klasse (superklein, darf man fast keinem erzählen, 16 Schüler), war es bisher superunruhig. Ich führe die Klasse seit Feb. und jetzt wird es ruhiger in Stillarbeitsphasen, Lesestunden, sogar Gruppenarbeiten sind möglich. Ich freue mich daran, dass die Kinder merken, so macht es mehr Spaß...

Konsequent sein ist schwer, macht aber Sinn. Heute herzerweichendes Geweine, weil jemand nach der dritten vergessenen und nicht nachgezeigten Hausaufgabe eine Benachrichtigung an die Eltern mitbekommt, die ich Montag mit Unterschrift wiederkriege. Aber Kinder wollen Grenzen und ich bin sicher, dass das Kerlchen lernt, wie unangenehm sich das angefühlt hat. Armer Kerl! Aber es geht jetzt langsam los, dass ich misstrauisch werde, ob sich Kinder wieder aus der Liste austragen (Bleistifteintrag). Sie durchschauen diese System doch recht schnell.

16.3.07 13:07


Arbeit, Arbeit, Arbeit

Die nächste Woche ist um, nun ist es noch eine bis zu den Osterferien. Aufsatz geschrieben, Gesamtkonferenz, Sportplatzanträge, organisatorisches wegen unserer Golf AG, Gesamtkonferenz mit vielen zukunftsweisenden Entscheidungen (ich bin jetzt mit zwei Kollegen und dem Schulleiter im Schulvorstand), eine Dienstbesprechung wegen des anstrehenden Selbstevaluation, alles neben dem Unterricht und der Vor- und Nachbereitung. Unterhaltsamer Job, aber es echt soviel Neues! Schulgesetze ändern sich und immer soll man am Ball bleiben. Das geht schon, aber ich sitzte echt lange daran und das ganze ist keine voller Stelle (Begründung: die volle Stundenzahl 28 kann man im Schulalltag (5 Tage mit 5 Std. kaum unterbringen). So gehts jetzt munter los: Aufsätze nachsehen, Unterricht vor und Nachbereiten, hoffentlich schaffe ich das locker bis Montag.

16.3.07 12:54


Unterhaltsam

Na, das glaubt einem doch später keiner, wenn mans nicht aufschreibt. Kind schreibt auf den Zettel, auf dem es vom Wochenende berichtet: Wir haben in meinem (richtig geschrieben) Zimmer Laminat (auch richtig geschrieben) geleckt (gemeint war gelegt). Ja, Witze, die man erklärt, sind keine mehr, trotzdem ist sowas einen Eintrag wert, finde ich.
12.3.07 17:33


Eltern gibts!

Unglaublich! Förderunterricht. Ein Drittklässlerkind schafft 9 Wörter in 45 min., trotz fortwährender Ermahungen und: es kann schon schreiben, es ist echt reine Weigerung, keine Überforderung. Im Anschluss stelle ich die Mutter zur Rede, sie solle doch die Arbeit mit dem Kind nachholen. Antwort: "Zu Hause gehorcht es mir auch nicht!" Na, diese Wesen ist doch spätestens in einigen Jahren neurotisch oder kriminell!

Anderer Schauplatz: Erstklässler wird auf dem Heinweg geschubst, fällt unglücklich hin, hat zu größeren Kindern "Passwort [gemeint war: sonst kein Durchkommen]!" gesagt. Dann das volle Programm. Kopfschmerz, Krankenhaus, Rechtsanwalt, Presse (Tenor: unser Kind wird diese gewaltbereite Schule nicht wieder besuchen, aber der Artikel ist noch nicht erschienen). Schubser war wohl ein Drittklässler, wohl schon nicht ganz unbeteiligt, aber sonst ein liebes Kerlchen. Was darauf wohl wird...

12.3.07 15:04


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung